Holzvergaser

Mit einer Zentralheizung für Scheitholz oder Pellets heizen Sie modern und umweltfreundlich. Sie sind unabhängig vom Gas- und Ölmarkt. Außerdem handelt es sich um ein umweltfreundliches Verbrennungsverfahren für das auch Subventionen möglich sind.
Scheitholz- und Pelletheizungen werden in Deutschland durch BAFA und KfW gefördert. Lassen Sie sich von der Hermann Mahr GmbH Heizung und Sanitär beraten.


Scheitholz

Der umweltfreundliche Warmwasserkessel ist für die Beheizung von Einfamilienhäusern und ähnlichen Objekten bestimmt. Die Kessel für die Verbrennung von Stückholz eignen sich je nach Typ für Leistungen von 23 bis 49 kW.
Heizen mit Scheitholz bringt Ihnen eine Reihe weiterer Vorteile:
Mit einem einmaligem Preis-Leistungs-Verhältnis (ca. 50 Euro pro installierte kW) und einem hohen Wirkungsgrad erfreut sich diese Heizungsart zu Recht wachsender Beliebtheit.


Für eine gute Energieausnutzung sorgen der keramische Verbrennungsraum, vergrößerte Wärmetauscherflächen und die Erwärmung der Primär- und Sekundärluft auf hohe Temperaturen. Die Bedienung und Reinigung ist einfach. Sie haben mit dem ausreichend dimensionierten Brennstoffbehälter die Möglichkeit, großes Stückholz zu verbrennen. Nach dem Ausbrennen des Brennstoffs schaltet der Ventilator automatisch ab. Die Entnahme der Asche erfolgt etwa einmal pro Woche. Die Asche verwenden Sie zur Düngung oder entsorgen sie mit dem Hausmüll.
Einfach ist die Reinigung, da der Kessel mit einer Rohrwand ausgestattet ist. Positiv sind auch die geringen Abmessungen, das niedrige Gewicht und die hohe Qualität.


Pellets

Eine Pelletheizung ist umweltfreundlich, kostensparend und förderfähig.
Die Pellets werden aus nachwachsenden Rohstoffen, in der Regel aus Holzabfällen, hergestellt.Als Heizungsanlage, die mit erneuerbaren Energien betrieben wird, ist sie durch BAFA und KfW gefördert.

Pelletheizungen funktionieren wie Zentralheizungen. Auch hier werden die Pellets automatisch zum Kessel transportiert oder angesaugt. Der Einsatz einer Pelletheizung ist einfach: Die Pellets werden mit dem Tankwagen geliefert. Die Heizung muss selten gewartet werden, ist schadstoffarm und eine Entsorgung der Asche ist nur alle paar Monate notwendig.

Die Anschaffungskosten einer Pelletheizung sind zwar höher als bei anderen Heizanlagen – dies wird jedoch durch Förderungen und dem im Vergleich zu Öl oder Gas günstigeren Preis der Pellets ausgeglichen.

fussleiste